aktuelles

"Wer gemeinsam isst, ist nicht allein"

28.03.2017 - 0 Kommentare

  Kassel. Direkt aus der Küche frisch auf den Tisch der „Gesegneten Mahlzeit" kommt seit Anfang diesen Jahres das Essen im Kasseler Stadtteilzentrum Wesertor. Ein Team von Ein-Euro-Jobbern rund umd Küchenleiterin Kerstin von Loga sorgt dafür, dass es allen Gäs- ten schmeckt. Von Montag bis Freitag geben hier die Mitarbeitenden täglich rund 20 Essen aus an Menschen, die sich ein warmes Essen ansonsten schlecht leisten können oder aber einfach die Gemeinschaft schätzen. Für 2 Euro bekommt man mit einem Sozialnachweis ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Essen, alle anderen zahlen 4,20 Euro.       Träger dieses Angebotes ist das Diakonische Werk Region Kassel, das auch noch zwei weitere Ausgabestellen in der Auferstehungskirche und der eigenen Geschäftsstelle an der... weiterlesen »

 aktuelles

Ökonomie zum Anfassen

28.03.2017 - 1 Kommentare

Vom „Playboy" bis zur Muttergottes, von der Wiesbadener Eisenbahn Gesellschaft bis zur Bagdadbahn: Im weltweit einzigartigen Museum für Urkunden der Finanz- und Wirtschaftsgeschichte im badischen Kürnbach hängen historische Aktien an der Wand. Jede einzelne erzählt eine... weiterlesen »

 aktuelles

Wie Luther den Teufel mit dem Tintenfass besiegte

28.03.2017 - 0 Kommentare

  Selters-Münster, Villmar-Weyer, Weilmünster-Wolfenhausen (uf). Es ist eine fromme evangelische Legende, die zu berichten weiß, dass einst dem über seiner Bibelübersetzung brütenden Reformator Mattin Luther der Teufel erschienen sei. Und dass Luther dann kurz entschlossen den Satan durch... weiterlesen »

 aktuelles

Idyll bei Kerzenlicht

02.12.2016 - 0 Kommentare

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „Es ist besser, eine Kerze anzuzünden als über die große Finsternis zu jammern." Das fiel mir heute wieder ein, jetzt in der dunklen Jahreszeit, da die Tage immer kürzer werden und schon um sechs Uhr des Abends draußen vor den Fenstern meiner... weiterlesen »

Vom kleinen Juteengel

02.12.2016 - 0 Kommentare

Beim Krippenspiel gehören sie zu den begehrten Rollen: die Engel. Sei es, weil sie nur ganz wenig Text zu sagen haben, der manchmal sogar als Lied überbracht wird, oder weil das Kostüm am meisten glitzert. In der gängigen Vorstellung macht so eine Engelsgestalt schon was her.   Wenn sie nicht... weiterlesen »

 aktuelles

Seelenarbeit und Säule der Gemeinde

02.12.2016 - 0 Kommentare

  Wollrode. Fast fünfzig Jahre nannten sich die Bläser und Bläserinnen „Posaunenchor Wollrode/Körle". Dann gab es neue Kirchspielordnungen. Körle wurde eigenständig und Wollrode kam zum Kirchspiel Guxhagen. Jetzt heißt der Chor, weil in Wollrode geprobt wird, nur noch Posaunenchor... weiterlesen »

 aktuelles

"Heimat steht in Deutschland hoch im Kurs"

02.12.2016 - 0 Kommentare

  Ziegenhain. Kaffeeduft liegt in der Luft, alles schön dekoriert, gute Musik und anregende Gespräche. Fast schon ein wenig „heimatlich" anmutend ist das obligatorische „Frühstückstreffen für Frauen" in Ziegenhain. Wo und was „Heimat" ist, steht als Thema Im Mittelpunkt. Für die... weiterlesen »

 aktuelles

Gemeinsam auf Tour

02.06.2016 - 0 Kommentare

Motorradausfahrten gibt es sicherlich unzählige, doch die Tour der Interessensgemeinschaft Jumbo-Fahrt Deutschland e.V. ist eine ganz außergewöhnliche. Motorradfahrer aus ganz Deutschland nehmen Menschen mit Behinderung im Beiwagen ihrer Maschinen mit und ermöglichen ihnen so ein... weiterlesen »

 aktuelles

Aus dem Medizinschrank des Bauern

02.06.2016 - 0 Kommentare

Der bayerische Volksarzt Max Höfler bezeichnete den auf dem Land noch heute weit verbreiteten Holunderbusch einst als „lebendige Hausapotheke des Bauern." Hippokrates nannte den „Holder" oder „Flieder" bereits 490 v. Chr. „einen bäuerlichen Medizinschrank". In Mittel- und Ostdeutschland... weiterlesen »

 aktuelles

Anne Frank - eine Geschichte für heute

02.06.2016 - 0 Kommentare

Mit der Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte" wollen Schüler der Melanchthon Schule Steinatal an den Holocaust erinnern und darüber informieren. „Wir in dritter und vierter Generation haben keinen direkten Bezug zu dieser Zeit. Direkte Zeitzeugen als Ansprechpartner gibt... weiterlesen »

 1 2 3 >  Last ›

Mein Probe-Abo

Schenken Sie sich gratis zwei Wochen lang zum Kennenlernen das Kasseler Sonntagsblatt.

Jetzt anfordern